CSU stürzt ab !

Landespolitik

Seehofer’s Kurs lässt CSU abstürzen !

Unter dem Datum 08. Juni 2016 war zu lesen, dass die CSU in den neuesten Umfragen des Instituts Forsa bei einer eventuellen Landtagswahl zum heutigen Zeitpunkt auf nur noch auf 40 % kommen und damit den niedrigsten Wert seit Jahrzehnten erreichen würde.Die AfD würde im Münchner Landtag mit 10 % vertreten sein. Leider würde auch die SPD von den Verlusten der etablierten Parteien betroffen sein und nur noch mit 16 % rechnen können.

Prompt kam die Reaktion vom CSU Generalsekretär, Andreas Scheuer, in AfD-Manier: bei allen seriösen Umfrageinstituten liegt die CSU seit vielen Monaten und auch zeitgleich stabil um 48 %.

So etwas überhaupt zu veröffentlichen ist stümperhaft und unprofessionell.

Hier fehlt nur noch der Ausdruck: Lügeninstitut und Lügenpresse.

Dabei konnte man schon im STERN vom 12.05.2016 unter der Kolumne H.-U. Jörges - ‚Zwischenruf aus Berlin‘, ähnliche Ergebnisse lesen. Unter der Überschrift ‚Seehofers Tanz mit der AfD‘ wurde  berichtet, dass es längst heimliche Kontakte zwischen CSU und AfD in Oberbayern gibt. So hat der Rosenheimer AfD-Kreisvorsitzende, Franz Bergmüller, erklärt, dass sich alle 6 Wochen im Oberbayerischen Haag Stadt- und Kreisräte der CSU, unter ihnen Vorstände von Aigners Parteibezirk Oberbayern, mit Vertretern der AfD zum vertrauten Gespräch treffen. 18 Personen seien es zuletzt gewesen. Darunter Sylvia Boher, die ehemalige CSU-Chefin von Zorneding, die den schwarzen Pfarrer der Gemeinde durch einen rassistischen Artikel zur Flucht aus dem Ort veranlasst hatte.

Mit der Person des Bundespräsidenten-Kandidaten der AfD, Herrn Albrecht Glaser, werden wir uns demnächst beschäftigen. Dieser Mann ist im Hinblick auf die von der AfD geschürte Politik-Verdrossenheit und die angeblichen Verfehlungen unserer jetzigen Politiker ein hervorhebendes Beispiel.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 262792 - 1 auf SPD Rattelsdorf - 1 auf SPD Furth - 3 auf SPD Freystadt - 1 auf SPD Neuoetting - 1 auf SPD Hirschau - 1 auf Helmut Himmler - 2 auf SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim - 3 auf SPD Landkreis Landshut - 1 auf AG60Plus Niederbayern - 1 auf SPD Ortsverein Windischeschenb - 4 auf SPD Pleinfeld - 1 auf SPD Neutraubling - 2 auf SPD Ortsverein Dachau - 1 auf ASF Oberfranken - 1 auf SPD Großheirath - 1 auf SPD Rottenburg - 1 auf Jusos Dingolfing-Landau - 1 auf SPD Ortsverein Rohrbach-Ilm - 1 auf SPD Burgkirchen a.d. Alz - 1 auf SPD Mitterfels-Haselbach - 3 auf SPD Kümmersbruck - 1 auf SPD Ortsverein Ebnath - 1 auf SPD Kirchweidach - 1 auf SPD Ellertal - 1 auf SPD Langenaltheim - 1 auf SPD Bamberg Land - 1 auf SPD OV Mallersdorf-Pfaffenberg - 1 auf SPD Kreisverband Neumarkt - 2 auf SPD Koeditz - 1 auf SPD Mettenheim - 1 auf SPD Bobingen - 1 auf SPD Krummennaab - 1 auf Arbeitskreis Labertal - 1 auf Carsten Höllein - 1 auf SPD Asbach-Bäumenheim - 1 auf SPD Regensburg OV Südosten-Kas - 1 auf SPD-Ortsverein Höchstädt - 2 auf SPD Frontenhausen - 1 auf SPD UB Kelheim - 1 auf SPD Margetshoechheim - 1 auf SPD Lenting - 1 auf Oliver Winkelmaier - 2 auf SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR - 1 auf SPD Amberg-Sulzbach - 1 auf SPD Ortsverein Kemnath-Kastl - 1 auf Ruth Müller - 1 auf SPD Stadtverband Landshut - 2 auf SPD OV Pfaffenhofen a. d. Ilm - 1 auf SPD Eching - 1 auf SPD Ortsverein Mitterteich - 1 auf SPD Hunderdorf - 1 auf SPD Bamberg-Gaustadt - 1 auf SPD Aschheim - 1 auf SPD Unterbezirk Altötting - 2 auf Landtagsabgeordnete Annette Karl - 1 auf SPD Ortsverein Flossenbürg - 2 auf SPD Donau-Ries -

Eingeloggt haben sich

Besucher:262793
Heute:9
Online:1
 

Mitglied werden

 

Aktuelles

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von websozis.info