Geschichte

zum Bild v.l.n.r.: Hans Neuberger, Hans Obergaßner, Georg Schuster, Andreas Pöllinger, Dr. Hans-Jochen Vogel, Karl Buch, Jakob Fischer und Bgm. Hans Göth, Sulzbach

Etwas zur Geschichte des Ortsvereins Königstein

Gegründet wurde der SPD-Ortsverein Königstein am 01. August 1963.
Gründungsmitglieder aus Königstein waren: Georg Schuster, Jakob Fischer, Karl Buch und Andreas Pöllinger. Mitbegründer aus Sulzbach-Rosenberg: Hans Göth und Hans Obergassner, letzterer beteiligte sich auch in den folgenden Jahren als Frauenvertreter am Vereinsleben.

Im Laufe der Jahre nahm der Ortsverein aktiv am Gemeindeleben teil, die Mitgliederzahl erhöhte sich stetig. Es wurden Ehrengäste begrüßt, wie Dr. Jochen Vogel zum 10-jährigen Bestehen des Ortsvereins im Jahre 1973, Loki Schmidt, die Ehefrau von Altkanzler Helmut Schmidt, zur Einweihung des Naturlehrpfads 1977 und auch noch im Jahre 1983.

1972 wurde Hans Neuberger zum 1. Vorsitzenden gewählt.
In einem Protokoll von 1981 finden wir den Hinweis, dass 8 neue Mitglieder in die Partei eingetreten sind und damit die Mitgliederzahl auf 51 angewachsen ist. Dieser Trend setzte sich in den folgenden Jahren fort.

Der Tod von Hans Neuberger im Jahre 1985 hinterließ eine empfindliche Lücke in den Reihen der Königsteiner SPD. Hans Neuberger war seit 1969 Mitglied im Ortsverein. Er war Politiker mit Leib und Seele. Seit 1972 war er auch Mitglied des Gemeinderates. Er gehörte bis zu seinem Tod auch dem Kreisvorstand an.

Im Jahre 1987 musste der Ortsverein Königstein und Umgebung auf Anordnung eine Trennung vornehmen. Ab diesem Zeitpunkt gab es statt einem dann drei Ortsvereine, nämlich Königstein, Hirschbach-Eschenfelden und Edelsfeld.

Die Liste der Ehrengäste zu den Jubiläen, dem 10., dem 25. und dem 40., waren lang. Die Zahl der Mitglieder verringerte sich im Laufe der Zeit. Die letzten Austritte, die zu verzeichnen waren, wurden mit der SPD-Politik in Berlin seit Gerhard Schröder bzw. Franz Müntefering (Rente mit 67) begründet.

Vorsitzende des Ortsvereins seit der Gründung im Jahre 1963:

bis März 1969 Georg Schuster
Oktober 1972 Hellmut Wehnert
August 1985 Hans Neuberger
Oktober 1987 Helmut Iwaneck
Oktober 1996 Ellen Peschel
März 2002 Friedbert Foerster
März 2005 Georg Deinzer
seit April 2005 Bernd Deichmann

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 265118 - 2 auf Ruth Müller - 1 auf SPD Buchloe - 2 auf Jusos Coburg - Kronach - 2 auf SPD Kreisverband Pfaffenhofen - 1 auf SPD Konradsreuth - 2 auf SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR - 1 auf SPD Langenaltheim - 3 auf SPD Kreisverband Freising - 1 auf SPD Ellingen - 1 auf SPD Bamberg Land - 1 auf SPD Ortsverein Flossenbürg - 1 auf SPD Kleinrinderfeld - 1 auf Tina Krause - 1 auf SPD Mehring - 1 auf SPD Oberhaid - 1 auf SPD Bamberg-Gaustadt - 1 auf SPD Ortsverein Immenreuth - 1 auf SPD Ortsverein Marktl am Inn - 1 auf SPD Manching - 2 auf SPD Markt Ergoldsbach - 1 auf SPD Ampfing - 1 auf SPD Allershausen-Kranzberg - 1 auf SPD Winhöring - 2 auf SPD Ortsverein Veitshöchheim - 1 auf SPD Nittendorf-Undorf-Haugenried - 1 auf SPD Steppach - 1 auf SPD Kreisverband Bamberg-Stadt - 1 auf SPD Augsburg-Land - 1 auf SPD Pullenreuth - 1 auf SPD Wallerstein - 1 auf Jusos SR - 1 auf SPD Neufahrn - 1 auf SPD Eulen - 1 auf SPD Hohenthann - 1 auf SPD Schierling - 2 auf SPD Eisingen - 1 auf SPD Meitingen - 1 auf SPD Unterbezirk Altötting - 1 auf SPD Reckendorf - 1 auf SPD Ortsverein Irchenrieth - 1 auf SPD Mantel - 1 auf SPD Neutraubling - 1 auf SPD Eschenbach - 1 auf SPD Ortsverein Neusorg - 1 auf SPD Rottenburg - 1 auf Jusos in Sulzbach-Rosenberg - 1 auf SPD Saal - 1 auf ASF Oberfranken - 1 auf SPD Veitsbronn-Siegelsdorf - 1 auf SPD Bobingen - 1 auf SPD Freudenberg Oberpfalz - 1 auf SPD Gundelsheim - 1 auf SPD Ortsverein Pressath - 1 auf SPD Mitterfels-Haselbach - 1 auf SPD Bamberg-Altstadt Süd - 1 auf SPD Ortsverein Reichertshausen - 1 auf SPD Schöllnach - 1 auf SPD Hallertau - 1 auf SPD Konradsiedlung-Wutzlhofen - 1 auf SPD Landkreis Landshut - 2 auf SPD Unterbezirk Amberg - 1 auf SPD OV Pfaffenhofen a. d. Ilm - 1 auf SPD Wunsiedel - 1 auf AfB Landshut - 1 auf SPD Lenting - 1 auf SPD Ortsverein Neumarkt i.d.OPf. - 1 auf SPD Ortsverein Scheyern - 1 auf SPD Ortsverein Erlabrunn -

Eingeloggt haben sich

Besucher:265119
Heute:27
Online:1
 

Mitglied werden

 

Aktuelles

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

Ein Service von websozis.info